Qué es ototubaritis: síntomas y tratamiento - Audioactive

Hatten Sie in letzter Zeit Kopfschmerzen und Ohrenschmerzen? Stören Sie Geräusche etwas mehr als sonst? Haben Sie das Gefühl, dass Ihr Hörvermögen nicht mehr dasselbe ist? Wenn ja, leiden Sie wahrscheinlich an Ototubaritis.

Dieser Zustand ist gekennzeichnet durch das Vorhandensein einer geschwollenen Eustachischen Röhre und einiger störender Symptome. Im Allgemeinen handelt es sich meist um eine leichte Infektion, die mit katarrhalischen Prozessen, Allergien oder anderen Infektionen einhergeht. Es muss jedoch korrekt behandelt werden, um unerwünschte Komplikationen zu vermeiden.

Bei dieser Gelegenheit informieren wir Sie über die wichtigsten Aspekte der Ototubaritis, ihre Ursachen, Symptome und die entsprechende Behandlung. Bleiben Sie also bei uns und schließen Sie sich uns bis zum Ende dieser Zeilen an.

Was ist Ototubaritis?

Ototubaritis oder Tubaritis, wie sie auch genannt wird, ist eine Krankheit, die aus einer leichten Ohrenentzündung besteht. Sein Hauptmerkmal ist, dass es eine Entzündung auf Höhe der Eustachischen Röhre hervorruft.

Eustachische Röhre: Was ist das?

Dieser Schlauch ist nichts anderes als eine Leitung, die das Ohr mit den Atemwegen verbindet oder kommuniziert. Seine Hauptfunktionen umfassen die folgenden:

  • Schützt vor Krankheitserregern.
  • Belüftet das Mittelohr.
  • Reguliert den Druck auf Höhe des Trommelfells.

Es ist sehr üblich, besonders bei den Kleinsten im Haus, eine entzündete Eustachische Röhre vorzuweisen. Im Allgemeinen ist diese Art von Entzündung normalerweise sporadisch und weist keine größeren Komplikationen auf.

Allerdings muss jede Ursache, die sowohl bei Kindern als auch bei Erwachsenen eine Ototubaritis verursacht, rechtzeitig behandelt werden, um spätere Probleme zu vermeiden. Erinnern wir uns daran, dass Tubaritis das Vorstadium einer Mittelohrentzündung werden kann.

Was sind die Ursachen für diesen Zustand?

Ototubaritis kann aus verschiedenen Gründen auftreten. Ohne Zweifel sind die häufigsten in der Regel auf Prozesse infektiösen oder viralen Ursprungs zurückzuführen. Das ist richtig, genau wie die Nase kann die Eustachische Röhre verstopft werden. Aus diesem Grund gehören zu den Hauptursachen für Tubaritis:

  • Infektionen auf der Ebene der oberen Atemwege.
  • Allergische Prozesse wie Rhinitis.

In ähnlicher Weise kann eine Tubaritis auch auf folgende Ursachen ansprechen:

  • Häufige Flugreisen.
  • Immersive Praktiken im Wasser, wie Tauchen.
  • Plötzliche Temperaturänderungen.
  • Cherry-Syndrom.
  • Mandelhypertrophien oder -tumoren.

Außerdem können Faktoren wie Angst, Depression, Angst und Anspannung das Auftreten einer Stress-Tubaritis verursachen. Wie bereits erwähnt, leiden Kinder viel häufiger an Ototubaritis. Der Grund dafür? Ihr Immunsystem ist schwächer und die Nähe zwischen Adenoidgewebe und Eustachischer Röhre ist größer.

Die häufigsten Symptome einer Ototubaritis

Ototubaritis ist eine Erkrankung, die eine große Anzahl von Symptomen aufweist, von denen die meisten denen einer einfachen Otitis sehr ähnlich sind. Zu den charakteristischen Anzeichen dieser Krankheit gehören:

  • Ohren- und Kopfschmerzen.
  • Schwindel.
  • Tinnitus.
  • Flüssigkeitsansammlung im mittleren Ohrbereich.
  • Autophonie.
  • Entzündung und Juckreiz im betroffenen Ohr oder sogar in beiden.
  • Hörverlust.
  • Hörüberempfindlichkeit.
  • Kältegefühl mit Nasenbeschwerden.
  • Gelber Ausfluss aus den Ohren, kann blutig werden
  • Ohren bedeckt.

Es ist zu beachten, dass beim Auftreten eines dieser Ototubaritis-Symptome sofort ein Facharzt aufgesucht werden muss. Auf diese Weise stellen wir sicher, dass größere Probleme vermieden werden. Erinnern wir uns daran, dass eine nicht richtig behandelte Tubaritis zu einer akuten Ototubaritis und vielen anderen Komplikationen führen kann.

Tubaritis: Behandlung

Um mit Sicherheit zu wissen, ob eine Ototubaritis vorliegt oder nicht, ist es am besten, eine Otoskopie durchzuführen. Auf diese Weise können Sie sich über den Status und die Entwicklung der Erkrankung sicher sein und sicher sein, dass keine andere Hörkrankheit vorliegt. Darüber hinaus kann der Facharzt die Untersuchung ergänzen, indem er eine Audiometrie durchführt und somit bestätigt, dass das Hörvermögen nicht beeinträchtigt ist.

Was die Ototubaritis-Behandlung betrifft, wird sie normalerweise mit Antibiotika, Entzündungshemmer und Antihistaminika kontrolliert, alles hängt von der Ursache der Erkrankung ab. In jedem Fall ist es notwendig, einen Spezialisten aufzusuchen, da eine Selbstmedikation niemals eine gute Option ist.

Wenn Sie sich fragen, wie lange dauert Ototubaritis? Mach dir keine Sorgen, du solltest dir nicht zu viele Sorgen machen. Wenn Sie rechtzeitig zu einem Spezialisten gehen, sind Sie in weniger als 3 Wochen vollständig gesund. Andererseits müssen Sie wissen, dass eine unbehandelte Tubaritis zu Mastoiditis, Labyrinthitis oder sogar Meningitis führen kann.

Denken Sie schließlich daran, dass die Behandlung streng durchgeführt werden muss, selbst wenn sich der Patient besser fühlt. Andernfalls ist es möglich, Opfer von Ototubaritis-Taubheit zu werden oder dauerhafte Hörprobleme zu erleiden, die sogar die Verwendung eines Hörgeräts erfordern.

.

Ahora puedes escuchar fácilmente cualquier cosa

Inscríbase para estar comunicado de las últimas novedades y descuentos

Wiederaufladbare Hörlösung als Alternative zu Hörgeräten

Precio: 309,00€

Comprar ahora